Posts

Hartes Sparpaket soll Griechenland vor Pleite retten

Bild
Mit einem weiteren harten Sparpaket hat sich Griechenland erneut vor der drohenden Pleite gerettet. Sollten nun noch die Gläubiger die Schuldenlast erleichtern, könnte es Licht am Ende des Tunnels geben.
Mit der nunmehr 15. Rentenkürzung hat die griechische Regierung im Ringen mit den Gläubigern einen weiteren Kraftakt hinter sich gebracht. Auch eine massive Senkung des Steuerfreibetrags wurde beschlossen. Auf die Bevölkerung kommen nun noch härtere Zeiten zu - wobei die Maßnahmen im Umfang von 4,9 Milliarden Euro erst ab 2019 umgesetzt werden sollen. Entsprechend gespalten sind die Meinungen, nachdem das Parlament in Athen das Paket in der Nacht zum Freitag billigte.
Während die liberale griechische Zeitung Eleftheria die neuen "katastrophalen Maßnahmen" als verheerend für den Mittelstand wertet, fordert das regierungsnahe Blatt I Avgi alle Beteiligten des Schuldenpokers auf, jetzt verantwortungsvoll zu handeln. Es gehe nun darum, dass die Gläubiger sich darauf verständigt…

Zocken beim verhassten Nachbarn: Fürs Casino vergessen Griechen ihre Prinzipien

Bild
Las Vegas des Balkans Zocken beim verhassten Nachbarn: Fürs Casino vergessen Griechen ihre Prinzipien



Artikel übernommen von Focus, LINK
Um des Flüchtlingsandrangs Herr zu werden, hat Mazedonien an der Grenze zu Griechenland einen Zaun errichtet. Doch wenige Meter weiter dürfen 550.000 Griechen jährlich einfach so passieren. Ihr Ziel: Die Casinos der Grenzstadt Gevgelija.

Vor knapp einem Jahr gingen die Bilder aus Idomeni um die Welt. Sie zeigten ein im Schlamm versinkendes Zeltlager an einer Bahnlinie am Rande des griechischen Grenzdorfes. Fast 20.000 Flüchtlinge und Immigranten trotzten hier Kälte, Wind und Regen in der Hoffnung auf eine Weiterreise nach Nordeuropa. Zwecklos. Die Grenze Griechenlands zur ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien, wie das in aller Welt nur als Mazedonien benannte Land in Griechenland genannt werden muss, wurde mit einem kilometerlangen Zaun hermetisch geschlossen. Aus Protest blockierten die Flüchtlinge wochenlang die Bahnlinie zwischen beiden Sta…

First Review of Modern Greek Film in Macedonia

Bild
The first review of modern Greek film in Macedonia will be held from 28 to 30 March in Cinema Frosina in the Skopje-­based Youth Cultural Centre.
Five feature films and a short film “Fig” (Greek­-Swedish co-­production), which won award for best short film at KineNova International Film Festival Skopje 2016, will be screened.
The event is organised by the KineNova Skopje aimed at presenting cinematography and establishing closer communication between the Macedonian and Greek film industries.
Special guest of the event will be Christos Karapapelis, director of the feature documentary “Raw Material.”

Griechenland Weiter am Tropf

Bild
Griechenland ist, sieben Jahre nach dem Staatsbankrott, nach wie vor abhängig von internationalen Gläubigern. Die griechische Wirtschaft hat 2016 das achte Rezessionsjahr in Folge erlebt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte 2016 laut Statistikbehörde Elstat um 0,05 Prozent. Auch die Umfragewerte von Regierungschef Alexis Tsipras und seiner linken Partei Syriza sinken. Die Zustimmung von rund 36 Prozent bei der Parlamentswahl 2015 fielen auf aktuell 15,5 Prozent. Die Griechen erwarten, dass sich die allgemeine wirtschaftliche Lage weiter verschlechtert. Sie befürchten weitere Steuererhöhungen und Pensionskürzungen. Neuwahlen, wie von der Opposition gefordert, lehnt die Regierung jedoch strikt ab - spätestens im September 2018 wird aber wieder gewählt werden.
Auch im Reformstreit um Griechenlands Wirtschaft hat Tsipras momentan keine glückliche Hand. Die griechische Regierung und die internationalen Geldgeber scheinen sich nicht auf die Maßnahmen zur Aufnahme der zweiten Überprüf…

Arbeitslosigkeit in Griechenland steigt wieder

Bild
Im vierten Quartal lag die Erwerbslosenquote Griechenlands bei 23,6 Prozent. Immer Sommer waren es noch 22,6. Besonders stark betroffen sind junge Menschen, von ihnen waren 2016 45,2 Prozent arbeitslos.

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland ist zum Jahresende 2016 gestiegen. Die Erwerbslosenquote lag im vierten Quartal bei 23,6 Prozent nach 22,6 Prozent im Sommer, wie das griechische Statistikamt am Donnerstag mitteilte. Fast drei Viertel der Arbeitslosen seien schon seit mehr als einem Jahr ohne Job. Junge Menschen sind besonders stark betroffen. Allerdings sah es hier nicht mehr so düster aus wie noch vor einem Jahr: Die Arbeitslosenquote sank auf 45,2 Prozent, Ende 2015 waren es noch 48,6 Prozent.
Die Lage auf dem griechischen Arbeitsmarkt hat sich zwar seit dem Höhepunkt der Schuldenkrise gebessert. Dennoch ist die Erwerbslosenquote in dem südeuropäischen Land so hoch wie in keinem anderen EU-Staat und liegt um mehr als das Doppelte über dem Schnitt der Euro-Zone. Zudem hellt sich…

Griechenland fordert mehr EU-Hilfe

Bild
Griechenland leidet gewaltig unter der Flüchtlingskrise und bittet die EU-Partner um Hilfe.

Griechenland fordert mehr Unterstützung der EU in der Flüchtlingskrise. "Die meisten europäischen Länder nehmen uns viel zu wenige Flüchtlinge ab und die Unterstützung bei der Bearbeitung der Asylverfahren ist nur ein Bruchteil dessen, was versprochen wurde", sagte Außenminister Nikos Kotzias der "Welt" vor einem Treffen mit seinem deutschen Kollegen Sigmar Gabriel am Donnerstag in Athen.
Er warnte auch davor, dass die Zahl der aus der Türkei in die EU kommenden Flüchtlinge wieder zunehmen könne. "Aber eine neue Flüchtlingswelle in diesem Sommer würde uns überfordern. Griechenland ist am äußersten Limit seiner Möglichkeiten."
Griechenland ist das EU-Land, für das der vor einem Jahr abgeschlossene Flüchtlingspakt mit der Türkei die größte Bedeutung hat. Über die Ägäis waren noch Anfang vergangenen Jahres jeden Monat Zehntausende Flüchtlinge nach Griechenland gekomm…

Griechische Konservative fordern vorgezogene Parlamentswahlen

Bild
Tsipras sei "rücksichtslosester Demagoge", den das Land je erlebt habe Athen – Der Chef der griechischen Konservativen, Kyriakos Mitsotakis, hat am Montag vorgezogene Parlamentswahlen gefordert. Der linke Regierungschef Alexis Tsipras sei der "rücksichtsloseste Demagoge", den das Land je erlebt habe, sagte er am Montag im Fernsehen. Die Entscheidungen über die Spar- und Reformmaßnahmen würden von Tsipras aus parteipolitischen Gründen hinausgezögert. Die Folge sei, dass zusätzliche Sparmaßnahmen notwendig würden, warnte Mitsotakis. Griechenland kämpft seit Jahren mit einer schweren Finanz- und Wirtschaftskrise. 
"Dem Volk die Wahrheit sagen"  Mitsotakis versprach, dass seine Partei, die bürgerliche Nea Dimokratia (ND), dem Volk die Wahrheit sagen und nicht zögern würde, alle nötigen Maßnahmen zu treffen, damit das Land aus der schweren Finanzkrise herauskomme. Umfragen sehen die Nea Dimokratia zurzeit zwölf bis 15 Prozentpunkte vor der Syriza-Partei von T…